Kontakt | Impressum

Willkommen auf unserer Homepage

Der Thüringer Richterbund ist die Standesvertretung der Richterinnen und Richter, Staatsanwältinnen und Staatsanwälte im Freistaat Thüringen. Er vertritt deren Interessen sowohl gegenüber dem für Justiz zuständigen Ministerium, als auch bundesweit im Deutschen Richterbund, der Dachorganisation sämtlicher Landesverbände des Deutschen Richterbundes in den einzelnen Bundesländern.

Der Thüringer Richterbund ist in vier Bezirksgruppen untergliedert, die ihren Sitz bei den jeweiligen Landgerichten in Erfurt, Gera, Meiningen und Mühlhausen haben. Diese Bezirksgruppen vertreten die lokalen Interessen der Mitglieder in ihrem Bezirk und übergreifend im Landesvorstand des Thüringer Richterbundes. Kontaktadressen unserer Bezirksgruppen finden Sie unter: Bezirksgruppen

Der Thüringer Richterbund führt in seinen Bezirksgruppen Fortbildungs- und Informationsveranstaltungen durch und unterrichtet die Mitglieder im Internet sowie durch die „Deutsche Richterzeitung".

Sollten Sie Richterin bzw. Richter, Staatsanwältin bzw. Staatsanwalt im Freistaat Thüringen sein, bzw. sonst Interesse an unserer Arbeit haben, können Sie Kontakt mit uns aufnehmen.
Als Mitglied kommen Sie in den Genuss zahlreicher Leistungen des Deutschen Richterbundes.


Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift und Ihre Anregungen!

AKTUELL

Hinzuweisen ist auf unsere Mitgliederversammlung am 23. Januar 2019 (Einladung siehe Termine), welche bereits wegen des angekündigten Vortrages des Präsidenten LG a. D. Hans-Ernst Böttcher zur richterlicher Selbstverwaltung im in Deutschland bestehenden Justizsystem interessant werden dürfte. Der Referent vertritt insoweit eine andere Auffassung als unser Mitglied, Herr Präsident des VG Dr. Schneider (BDVR Rundschreiben 4/2018 Seite 13ff).

 

Alter Wein in neuen Schläuchen - das neue Thüringer Richtergesetz

Am 1. Januar 2019 trat das vom Thüringer Landtag (Drucksache 6/5376) im November 2018 beschlossene neue Thüringer Richter- und Staatsanwältegesetz in Kraft. Nach Ansicht des TRB scheitert die Regierungskoalition mit der Verabschiedung kläglich an ihren selbst gestellten Ansprüchen (Pressemeldung; NJ Aktuell).

Seit dem 21.03.18 wurde der Regierungsentwurf im Parlament beraten. Der TRB ist der Ansicht, dass einer unabhängigen Justiz keine Bedeutung beigemessen wird. Gemeinsam mit allen beteiligten Verbänden und Vertretungen hatte der TRB bereits zum Referentenentwurf eine ablehnende Stellungnahme abgeben (Stellungnahme vom 04.12.17). Im Vergleich zur bisherigen Rechtslage bietet das neue Gesetz nur wenige Verbesserungen. (Näheres hier).

Auch der DRB hat in seiner Ausgabe 8/2018 das Thema aufgegriffen. Mit Schreiben vom 06.06.18 hatte der TRB gegenüber dem Justizausschuss eine Stellungnahme abgegeben, in der wir uns insbesondere mit der Begründung der Landesregierung auseinandersetzen und Textvorschläge für Änderungen unterbreiteten.

Thüringer Richterbund - Verband der Richter und Staatsanwälte im Deutschen Richterbund - e.V.